125-jahre-1899-2024

 
Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Ein „Tauberer” mit Leib und Seele

Gerne fanden sich am Dienstag die Gratulanten bei Xaver Wintersberger ein, um dem vielfältig aktiven und engagierten Jubilar zum 75. Geburtstag Glückwünsche auszusprechen und für dessen Einsatz und das aktive Mitwirken bei verschiedenen Vereinen zu danken.

Xaver Wintersberger kam am 24. April 1943 in Taubenöd als jüngster Sohn von Xaver und Theresia Wintersberger zur Welt. In der heimischen Landwirtschaft verbrachte er mit seinen beiden Schwestern die Kindheit. 1949 begann die Schulzeit in Oberhausen, ehe er 1957 den Zimmererberuf erlernte. Im Herbst, wenn die Zimmererarbeit wenig war, arbeitete er als Maschinist bei der Dreschmaschine. Eisnern bei der Brauerei Lang war ein weiterer Nebenverdienst; er war drei Jahre im Viehhof in München oder auch beim Brunnengraben tätig. 1963 starb sein Vater mit 64 Jahren, dann war zusätzlich die Landwirtschaft noch nebenbei zu verrichten.

 

1964 feierte er mit Marianne Rohrmoser Hochzeit, wobei aus der Ehe vier Kinder hervorgingen und mittlerweile die Familie um acht Enkelkinder wuchs. Als Zimmerer war Xaver Wintersberger die ganze Woche auf verschiedenen Baustellen in München und Umgebung beschäftigt und somit nur am Wochenende zuhause. Fußballspielen und später das Eisstockschießen waren seine Hobbys. Aber die Rassetaubenzucht gehörte immer dazu. Ab 1969 fand er bei einer Dingolfinger Baufirma Anstellung und konnte nun, nachdem er an den Abenden zuhause war, sein Hobby noch intensiver betreiben. Und das seit Jahrzehnten mit Ergebnissen, die ihresgleichen suchen. Denn seine züchterischen Erfolge sind überragend. Begonnen hat seine Leidenschaft als Taubenzüchter 1955 mit Huhnschecken. Seit dieser Zeit ist er auch Mitglied im Reisbacher Rassegeflügelzuchtverein. Neben Mährischen Strassern, Show Racern und King sind Malteser, in verschiedenen Farben, seine Hauptrasse. In zahllosen Schauen und Ausstellungen sammelte er massig Trophäen und Urkunden. Egal mit welcher Rasse. Elf Mal wurde er Europameister und neun Mal stellte er das Champion-Tier. Zwölf Mal gewann er das nationale Siegerband und ein Mal das Blaue Band. Besonders stolz ist er auf den „Silbernen Siegerring“, den er 2002 auf Malteser gelb errang. Viele Male wurde er Vereinsmeister des Vereins und Gewinner weiterer Wettbewerbe.

 

Besonders hervorzuheben ist, dass sich der Jubilar auch intensiv der Vereinsarbeit widmet. So war Xaver Wintersberger von 2003 bis 2016 Erster Vorsitzender des Club der Maltesertaubenzüchter, der ihn mittlerweile zum Ehrenvorsitzenden ernannte. Vorher war er zwölf Jahre Kassier. Hier pflegt er viele internationale Kontakte, besonders zu den osteuropäischen Züchtern, wie Tschechien, Slowakei, Ungarn, Serbien, Kroatien und Slowenien. Zum 100-jährigen Jubiläum des „Clubs der Maltesertaubenzüchter Deutschland“ hat er 2006 ein wertvolles Jubiläumsbuch mit über 400 Bildern und Beiträgen auf 200 Seiten von der Gründung bis zum Jubiläum des Clubs herausgegeben. Seit 1979 gehört er dem Sonderverein der Huhnschecken und Florentiner, seit 1988 dem SV der Sächsischen Farbentauben, seit 1988 dem SV der Mährischen Strasser und Prachener Kanik und seit 1999 dem Kingclub an. Seine hervorragenden Kenntnisse stellt er auch als Preisrichter der Taubenzucht zur Verfügung. Seit 1991 ist er Preisrichter der Gruppen E bis M und Sonderrichter für Malteser, Florentiner, Huhnschecken, Mährische Strasser und Prachener Kanik. 2010 konnte er ein großes Jubiläum feiern: seine 500. Schau als Preisrichter.

 

Als Zuchtwart leistet er seit 1984 sehr wertvolle Arbeit für den Reisbacher Rassegeflügelzuchtverein. Durch sein enormes Wissen über Zucht, Vererbung und Haltung von Rassetauben hat er sich große Anerkennung bei den Mitgliedern und im Kreisverband Isar/Vils, wo er seit 1985 ebenfalls als Zuchtwart fungiert, erworben. Er war Schriftführer von 1987 bis 1992 und Zweiter Vorstand von 1996 bis 2004 und gilt als großer Verfechter kleiner, lokaler Schauen. Für das Ferienprogramm stellt er alljährlich seine großräumige Zuchtanlage zur Verfügung, um jungen Leuten das schöne Hobby der Tauben- und Geflügelzucht näher zu bringen. Der RGZV Reisbach honorierte seinen Einsatz und seine Verdienste mit der Ernennung zum Ehrenmitglied.

Überregional wurde er mit den Goldenen Ehrennadeln des BDRG, VDT, LV Bayern und des Kreisverbandes Isar/Vils ausgezeichnet. 2004 wurde er zum Meister der Bay. Rassegeflügelzüchter ernannt und 2006 zum Meister der Dt. Rassetaubenzucht im VDT.

An seinem Ehrentag fand man sich im Kaiserstüberl zusammen. Hier durfte Xaver Wintersberger die Glückwünsche des Ersten Bürgermeisters Rolf-Peter Holzleitner, RGZV-Bezirksvorsitzenden Paul Bauer, Kreisvorsitzenden Georg Müller, des Rassegeflügelzuchtvereins Reisbach, der Freiwilligen Feuerwehr Haingersdorf, der SPD, des VdK und der Stockschützen Reisbach entgegen nehmen, ehe im geselligen Miteinander das runde Wiegenfest gebührend gefeiert wurde.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 24. April 2018

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen