125-jahre-1899-2024

 
Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Erfolgreiche Züchter der Schausaison 2023

Der Rassegeflügelzüchterverein lud am Freitag zum Züchterabend ein. Gute Gelegenheit, um die herausragenden Leistungen der Aktiven zu honorieren.

Erster Vorstand Christoph Aigner sollte seine Anerkennung für die Ergebnisse, die in der zurückliegenden Ausstellungssaison von den Aktiven erreicht wurden und gab diese bekannt. Allerhand Ehrenpreise konnten entgegen genommen werden.

Niederbayerische Meister wurden Ludwig Wiesinger (Benescher Tauben rot und Kingtauben gelbfahlgehämmert) sowie Edmund Kutscherauer (Schlesische Kröpfer rot-schimmel und Luzerner Goldgraben mehlfarbig ohne Binden). In der Jugendklasse holte sich Maria-Theresa Sandner (Elsterpurzler rot) diesen Titel.

Bei der Niederbayerischen Bezirksschau in Pfarrkirchen wurden generell hohe Bewertungsergebnisse von den Reisbachern erzielt, die mit ihren Tieren etliche hv (hervorragend) und v (vorzüglich) dank Bewertungsnoten von 96 und 97 Punkten erreichten. Dies waren Edmund Kutscherauer (Süddeutsche Mönchtauben, Schlesische Kröpfer, Luzerner Goldkragen); Herbert Müller (Dt. Modeneser Schietti), Ludwig Wiesinger (Benescher Tauben, Kingtauben); Xaver Wintersberger (Malteser); Maria Theresa Sandner (Elsterpurzler). Bei der Bezirkssonderschau der Kingtauben stellten Ludwig Wiesinger sowie die Zuchtgemeinschaft Esser/Saliter erfolgreich aus.

Bei der Landesschau in Straßkirchen kamen Anton Gandl (Voorburger Schildkröpfer), Herbert Müller (Dt. Modener Schietti) und Hans Huber (Texaner) mit Preisen heim. Bis nach Bad Frankenhausen zum Internationalen Kingzüchtertreffen des King Clubs Deutschland reisten die Zuchtgemeinschaft Esser/Saliter mit dem Resultat, zweiter Grand-Champion und Champion. Auch Ludwig Wiesinger wurde zweiter Grand-Champion.

Zudem war man auch bei der Kreisschau Isar/Vils oftmals ganz vorne vertreten.

Champion der Niederbayerischen Rassegeflügelzucht wurde Ludwig Wiesinger (Benescher Tauben).

Herbert Müller war bei der Hauptsonderschau der Deutschen Modeneser in Verden-Döhlbergen erfolgreich. An der Hauptsonderschau der Voorburger Schildkröpfer konnte Anton Gandl (Voorburger Schildkröpfer) hervorragend abschneiden, ebenso mischte Edmund Kutscherauer vorne mit. Bei der Hauptsonderschau der Kingtauben holten Ludwig Wiesinger und die Zuchtgemeinschaft Esser/Saliter Sonderpreise.

Auch bei der 72. VDT-Schau in Leipzig gingen besondere Auszeichnungen nach Reisbach. Maria-Theresa Sandner wurde mit ihren Elsterpurzlern rot Deutscher Champion in der Jugend. Edmund Kutscherauer wurde mit Lurzerner Goldkragen mehlfarbig ohne Binden mit Binden und mehlfarbig gehämmert jeweils Deutscher Meister. Auch die Kingtauben schwarz und schwarz-getigert brachten der Zuchtgemeinschat Esser/Saliter zwei Meistertitel ein. Ludwig Wiesinger wurde mit Kingtauben gelbfahlgehämmert Deutscher Meister. Darüber hinaus schnitten Xaver Wintersberger mit seinen Maltestern, Herbert Müller mit Dt. Modeneser Schietti blau, Edmund Kutscherauer mit Schlesischen Kröpfern rot-schimmel, Luzerner Einfarbige Tauben blau-gehämmert und Luzerner Goldkragen mehlfarbig ohne Binden erfolgreich ab.

Ebenfalls fiel das Resümee zur Kreisschau, die zwischen den Jahren vom örtlichen Verein in der Bauhofhalle ausgerichtet wurde, äußerst positiv aus. Die Abwicklung verlief bestens, die Teilnehmer zeigten sich zufrieden. Er dankte allen, die hierfür mit verantwortlich waren. Wie er berichtete, ist man in Sachen Abwicklung auch heuer gefordert. Am 19./20. Oktober findet die Landesschau in Straubing statt, organisiert vom Bezirksverband der Rassegeflügelzüchter. Einige Vereine werden zum Aufbau benötigt, wobei auch der Kreisverband Isar/Vils seine Unterstützung zusagte und die Reisbacher deshalb mitwirken.

Weiter wurde informiert, dass die Bezirksverbandsjugendtagung in Reisbach am Sonntag, 10. März stattfindet. Am Wochenende 22./23. Juni wird die Sommertagung des Sondervereins Voorburger Schildkröpfer beim RGZV Reisach abgehalten, wozu Teilnehmer aus Deutschland und Österreich erwartet werden.

Besonderes Ereignis ist am Wochenende 26./27. Oktober die 125-Jahr-Feier des Vereins. An beiden Tagen ist die Bevölkerung eingeladen, die verschiedensten Hühner- und Taubenrassen kennen zu lernen. Dazu werden in der Bauhofhalle Voliere aufgebaut. Am Samstag, 26. Oktober, ist zusätzlich ein vereinsinterner Ehrenabend mit geladenen Gästen vorgesehen.

 

Foto: Die Züchter konnten sich über viele Erfolge freuen.

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 01. März 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen